Bodenmarkierungsbänder

Mit unseren selbstklebenden Bodenmarkierungsbändern, ganz gleich ob als Standardmarkierungsband, Antirutschband, schmutzresistentes, nachleuchtendes oder befahrbares Markierungsband, kennzeichnen Sie schnell und sicher Arbeitsbereiche, Lagerflächen oder auch Wege und Gänge, ohne dabei auf eine aufwendige und zeitintensive Markierung mit Farbe zurück greifen zu müssen.

Egal ob universell einsetzbar oder an die speziellen Anforderungen Ihres Anwendungsbereichs angepasst, 1A Tapes hat das richtige Band für Sie. Kennzeichnen Sie Wege, Arbeitsbereiche oder Lagerplätze. Unsere selbstklebenden Bodenmarkierungsbänder sind schnell und unkompliziert in der Anwendung. Abziehen, aufkleben, fertig!
 

WT500_Varianten
ab 41,88 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
5645_Varianten
Das Band was sich in Form bringt
ab 56,83 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 8 (von insgesamt 18 Artikeln)

Warum sind Bodenmarkierungsbänder nötig?

Eine einfache Möglichkeit Ge- und Verbote in Innen- und Außenbereichen zu verdeutlichen bieten Bodenmarkierungsbänder. Laut gesetzlichen Sicherheitsvorschriften für Arbeitsstätten (ASR-Richtlinien für Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung) ist das Kennzeichnen mittels gut sichtbaren Bodenmarkierungen sogar Pflicht! 

Diese kennzeichnenden Bodenmarkierungssbänder müssen eine min. Breite von 50 mm und eine warnende Farbgebung wie z.B Rot/Weiß oder Schwarz/Gelb aufweisen. 

Doch auch neben den gesetzlichen Vorschriften empfiehlt es sich Produktion, Lager und Versand durch farbige Bänder zu markieren. Durch die Bodenmarkierung erkennen Mitarbeiter abgegrenzte Arbeitsbereiche oder Stellen an denen erhöhte Aufmerksamkeit geboten ist. Sorgen Sie für eine bessere Ordnung sowie Einhaltung bestimmter Arbeitsvorschriften und erhöhen Sie somit die Produktivität in Ihrem Betrieb. 

 

Bodenmarkierungsband für alle Anforderungen

Um den unterschiedlichen Anforderungen an Bodenmarkierungsbändern gerecht zu werden, bieten wir viele verschiedene Bänder mit unterschiedlichen Farben, Eigenschaften und Klebern sowie Breiten und Längen an. In unseren Shop finden Sie schmutzabweisende, retroreflektierende, temperaturbeständige oder auch rutschsichere Bodenmarkierungsbänder.  

 

Was bedeuten die verschiedenen Farben? 

Mit den unterschiedlichen Farben werden Flächen und Funktionen deutlich sichtbar gemacht. In vielen Industriebetrieben hat sich eine weitestgehend gleichbleibende Anwendung etabliert, die als guter Leitfaden für die eigene Verwendung dienen kann. Wir bieten Ihnen Bodenmarkierungsbänder in den folgenden Farben und Bedeutungen: 

 

  • Gelb (Gänge, Wege und Fahrspuren, Fertigungszellen)
  • Weiß (Ortsbestimmung für Maschinen, Geräte und  Anlagen)
  • Orange (Bereiche Qualitätskontrolle oder Zwischenlage)
  • Rot (Sicherheit/Erste Hilfe, Bereiche für Abfall- und Entsorgungsflächen, Sperrlagerbereich)
  • Blau (Materialien und Fertigung, Rohstoffe)
  • Grün (Materialien und Fertigung, Fertigwaren)
  • Schwarz (Materialien und Fertigung, laufende Arbeiten)
  • Schwarz/Gelb (Bereiche mit potenziellen Gesundheitsgefahren, in denen besondere Vorsicht geboten ist)
  • Schwarz/Weiß (Bereiche in denen der Aufenthalt aus betrieblichen Gründen nicht gestattet ist)
  • Rot/Weiß (Bereiche mit potenziellen Gesundheitsgefahren, in denen besondere Vorsicht geboten ist)
  • Grün/Weiß (Notausgänge, Fluchtwege, Erste-Hilfe, Sicherheitsausrüstung)

 

Zu den o.g. Standard Bodenmarkierungsbändern finden Sie auch Bodenmarkierungsbänder in individuelle Farben (z.B. hellblau, hellgrün, hellgrau, dunkelgrau, violett,.. uvm.) und segmentierte Bodenmarkierung (Streifen oder Punkte) in unserem Sortiment. 

 

Was sollte bei der Einführung von Bodenmarkierungen beachtet werden?

Bevor Sie Bodenmarkierungsbänder in Ihrem Unternehmen anbringen, planen Sie vorher wo und wie es verwendet werden soll. Dabei gilt "so wenig Farben wie möglich, so viele wie nötig". Das Farbsystem soll leicht verständlich und eindeutig sein. Am besten verwenden Sie Farben mit hohem Kontrast zueinander und berücksichtigen die Farbe und Beschaffenheit des Bodens. Nach der Planungsphase bringen Sie Ihr Bodenmarkierungsband auf den Boden:

 

Anbringen des Bodenmarkierungsbands: 

Ziehen Sie den Liner des selbstklebenden Bandes Stück für Stück ab und pressen Sie die Klebefläche stark an den Boden an! Hierfür empfeheln wir unseren Andruckroller.

 

Entfernen des Bodenmarkierungsbands: 

Durch kräftiges Abziehen vom Boden lässt sich das Band, trotz seiner hohen Beständigkeit, einfach rückstandsfrei entfernen. 

 

Auswahl- und Verklebungshinweise von Bodenmarkierungsbändern und Bodenschildern

Wo soll markiert werden?

Innen- oder Außenbereich

 

Welche Bodenbeschaffenheit ist vorhanden?

z.B. glatter Betonestrich, Asphalt oder Betonpflaster

 

Welcher Belastung wird das Material ausgesetzt?

Stapler-, Hubwagen-, Fußgängerverkehr gering oder stark frequentiert

 

Wie können Beschädigungen der Markierung aufgrund starker Belastung eingeschränkt werden?

z.B. mit segmentierter Bodenmarkierung oder durch Kennzeichnung, ohne deren Funktion einzuschränken, bzw. durch Anbringung an Stellen die nicht stark belastet werden

 

Verlegung im Außenbereich

bei Asphalt, Beton und anderen saugenden (grobporigen) Untergründen ist Primer erforderlich

 

Ist eine Rutschsicherheit gefordert?

Rutschhemmung oder Rutschklasse R9 - R13

 

Verlegehinweise

trockener, fettfreier, staubfreier und von Verunreinigungen befreiter Untergrund mit Verlegetemperatur >12°C

 

Bei Beachtung o.g. Punkte kommen alle Vorteile, wie sofortige Begehbarkeit, individuelle Markierungsmöglichkeiten, schnelle Wiederentfernbarkeit und der hohe Beitrag zu 5S, der selbstklebenden Produkte zur Geltung.


Bei Fragen steht Ihnen unser Vertriebsteam stets beratend zur Seite! +49 36602 2891 00